Betrunkener randaliert trotz Pfefferspray-Einsatz

Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen.
Die Beamten mussten Pfefferspray einsetzen.Bild: heute.at
Gegen 3 Uhr früh musste die Polizei zu einem Gasthaus in Wien-Favoriten ausrücken. Ein Betrunkener verhielt sich gegenüber Gästen und Mitarbeitern aggressiv.
In der Nacht auf Sonntag wurde die Polizei zu einem Gasthaus in Wien-Favoriten beordert. Ein offensichtlich Alkoholisierter verhielt sich aggressiv gegenüber anderen Gästen und Security-Mitarbeitern des Lokals. Auch nach dem Eintreffen der Streife beruhigte sich der 26-Jährige nicht.

Er beschimpfte und bedrohte die Polizisten und ging mit geballten Fäusten auf die Einsatzkräfte los. Zur Abwehr des Angreifers musste Pfefferspray eingesetzt werden. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Dort schlug er mehrfach mit den angelegten Handfesseln gegen sein eigenes Gesicht und zog sich dabei offensichtliche Verletzungen zu. Auch beim weiteren Transport in den Arrestbereich randalierte der Österreicher weiter. Er trat mehrfach gegen die Wände des Transportfahrzeuges. Er wurde mehrfach angezeigt.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
FavoritenNewsWienGewaltLPD Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren