Betrunkener Student spazierte mit Gewehr durch Wien-...

Bild: Fotolia

Ein betrunkener Student sorgte in der Nacht auf Sonntag in Wien-Hernals für einen Polizeieinsatz. Leicht bekleidet aber mit einem Gewehr bewaffnet spazierte er barfuß durch die Hormayrgasse. Anrainer riefen die Polizei, die ihn festnahm.

Gegen 1.30 Uhr hörten Zeugen in der Hormayrgasse in Wien-Hernals einen lauten Knall, kurz darauf kam ihnen der 25-Jährige, eine Langwaffe in der Hand, auf der Straße entgegen. Sie riefen sofort die Polizei.

Die eintreffenden Beamten hielten den Studenten an und nahmen ihm das - ungeladene - Gewehr ab. In der Wohnung wurden zwei weitere Langwaffen sichergestellt, offenbar alles Sportschießgewehre, und verschiedene Munition, die teils auf dem Bett verstreut lag, berichtete Polizeisprecherin Michaela Rossmann.

Einschusslöcher in Wohnung und Stiegenhaus

Die Polizisten entdeckten außerdem ein Einschlussloch in der Wand sowie ein größeres und etliche kleinere Einschüsse im Fußboden der Mietwohnung sowie ein weiteres Einschusssloch in einer Mauer im Stiegenhaus.

Der Mann habe die Waffen legal besessen - bis jetzt. Der Student wurde wegen Gefährdung der öffentlichen Sicherheit und wegen Sachbeschädigung angezeigt. Waffen und Munition sind ihm abgenommen worden, ein Waffenverbot wurde verhängt.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen