Betrunkener verarbeitete "emotionale Krise" mit Base...

Angetrieben durch eine "emotionale Krise" und reichlich Alkohol entschloss sich ein 26-Jähriger in Kufstein zu einer Therapie unter Zuhilfenahme eines Baseballschlägers. Mit der Keule schlug er auf die Tür der Stadtpolizei in Kufstein sowie eine Reklametafel ein.

Angetrieben durch eine "emotionale Krise" und reichlich Alkohol entschloss sich ein 26-Jähriger in Kufstein zu einer Therapie unter Zuhilfenahme eines Baseballschlägers. Mit der Keule schlug er auf die Tür der Stadtpolizei in Kufstein sowie eine Reklametafel ein.

Warum sich der Wüterich ausgerechnet die Polizeiinspektion als Ziel seiner Aggressionen aussuchte, ist nicht bekannt. Als die Beamten, die durch den Lärm auf die Wut-Aktion aufmerksam wurden, den Keulenschwinger zur Rede stellten, suchte dieser zunächst sein Heil in der Flucht.

Die Polizisten holten den stark Alkoholisierten jedoch bereits kurz darauf ein. Bei der Vernehmung entschuldigte der 26-Jährige seinen Ausraster damit, dass er zum Tatzeitpunkt "eine emotionale Krise gehabt" habe. Das Verständnis der Polizisten hielt sich in Grenzen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen