Betrunkener verliert bei Polizeikontrolle die Nerven

Die Polizei nahm den 28-Jährigen fest.
Die Polizei nahm den 28-Jährigen fest.Bild: Sabine Hertel (Symbolbild)
Polizeieinsatz um Mitternacht in Hohenems! Ein alkoholisierter 28-Jähriger rastete bei einer Kontrolle völlig aus und versuchte, einen Beamten zu schlagen.
Mehrere Polizisten schritten gegen Mitternacht wegen einer angezeigten Schlägerei vor dem Tennis-Event-Center in Hohenems ein.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, war die Schlägerei bereits beendet. Allerdings fanden sie einen 28-Jährigen, der verletzt und alkoholisiert war.

Der Mann weigerte sich aber, seine Personalien bekannt zu geben und Angaben zum Sachverhalt zu machen. Als er schließlich zu flüchten versuchte, wurde er von den Beamten festgehalten.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dabei verlor der 28-Jährige aber völlig die Fassung und wehrte sich mit allen Mitteln gegen die Amtshandlung. Außerdem versuchte er, einen Polizisten mit der Hand zu schlagen.

Polizisten getreten

Dies misslang allerdings, da der Beamte ausweichen konnte. In Folge wurde der betrunkene Mann festgenommen, wehrte sich jedoch weiter und trat mit den Füßen wiederholt gegen die Beamten.

Einer der Polizisten wurde dabei am Bein getroffen, jedoch nicht verletzt. Sämtliche Beamten blieben bei dem Vorfall unverletzt, so die Polizei.

Ein im Anschluss durchgeführter Alkotest bei dem 28-Jährigen verlief positiv und ergab einen Alkoholisierungsgrad von knapp 1,5 Promille.

Ermittlungen laufen

Der Mann wurde auf freiem Fuß wegen Verdacht der versuchten schweren Körperverletzung und des versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt

Inwieweit der Beschuldigte in die angezeigte Schlägerei und noch weitere Straftaten verwickelt ist, bzw. wie und gegebenenfalls vom wem er verletzt wurde, ist Gegenstand der Ermittlungen.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergNewsÖsterreichPolizei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren