Österreich

Betrunkener wandert auf Zug-Gleise: Vollbremsung

Heute Redaktion
Teilen
Der Betrunkene verursachte eine Vollbremsung. (Symbolbild)
Der Betrunkene verursachte eine Vollbremsung. (Symbolbild)
Bild: Land OÖ

Für Schrecksekunden sorgte ein betrunkener Mann in der Nacht auf Freitag in Frastanz (Vorarlberg). Er lief auf die Gleise und provozierte eine Vollbremsung.

Ein betrunkener 54-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag gegen 23.45 Uhr auf die Zuggleise beim Bahnhof Frastanz in Vorarlberg gelaufen. Zu allem Überfluss überquerte er die Schienen direkt vor einem Zug in voller Fahrt – Vollbremsung!

Schrecksekunde

Der Lokführer des Railjet leitete sofort eine Notbremsung ein, da er nicht sicher war, ob er den Leichtsinnigen gestreift hatte. Dieser war wohlauf, hielt mit seiner Aktion aber den Bahnverkehr in beide Richtungen für 40 Minuten auf.

Die alarmierte Polizei stellte den Mann –wieder auf den Gleisen stehend – und führte einen Alko-Test durch: 1,44 Promille! Er wurde aufgrund mehrerer Vergehen von der Polizeiinspektion Frastanz auf freiem Fuß angezeigt.

Die Bilder des Tages

1/85
Gehe zur Galerie
    <strong>23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus.</strong> Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko &amp; Co. aus – <a data-li-document-ref="120043770" href="https://www.heute.at/s/keine-freunde-jetzt-packt-benko-kenner-aus-120043770">Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden &gt;&gt;&gt;</a>
    23.06.2024: "Keine Freunde": Jetzt packt Benko-Kenner aus. Signa-Finanzchef Pirolt verlässt das Unternehmen. In ein Interview packt er über Benko & Co. aus – Gerüchten zufolge könnte er sogar Kronzeuge werden >>>
    HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

    (lu)