Bettlägerige Frau (100) stirbt nach Vergewaltigung

Die hilflose Seniorin wurde in ihrer eigenen Wohnung vergewaltigt und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Ihre Familie wurde Zeuge der schrecklichen Tat.

Eine besonders grausame Sex-Attacke auf eine 100 Jahre alte Frau hat eine Welle der Entrüstung im indischen Bundesstaat Uttar Pradesh ausgelöst – das berichtet die "Times of India" am Dienstag.

Ein Mann war einfach in die Wohnung der gebrechlichen Frau in einem Randbezirk der Millionenstadt Meerut eingedrungen und hatte die 100-Jährige vergewaltigt. Angehörige bemerkten die Sex-Attacke und trennten den Angreifer von seinem Opfer.

Die Seniorin, die als eine der ältesten Menschen in ihrer Region bekannt war, wurde von Notärzten mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Sie verstarb am frühen Montagmorgen (Ortszeit).

"Sie brachte nur ein leises Schluchzen hervor"

Grausames Detail: Nach Angaben der Familie war das Opfer ihrem Peiniger hilflos ausgeliefert. Die 100-Jährige soll durch ihr hohes Alter so krank und geschwächt gewesen sein, dass sie nur leises Schluchzen hervorbringen konnte. "Sie war sehr schwach. Sie brachte nur ein leises Schluchzen hervor", wird der Enkel der Frau (40) zitiert. "Wir rannten sofort zu ihr und waren geschockt, als wir sahen, wie der Mann in sie einzudringen versuchte."

Der mutmaßliche Täter, Ankit P. (35), konnte ausgeforscht und festgenommen werden. Er wurde nun wegen Vergewaltigung, Mordes und Gräueltaten an indigenen Volksgruppen – sein Opfer war eine Dalitin – angeklagt und in Untersuchungshaft überstellt. Erzürnte Nachbarn und Stadtbewohner fordern jetzt seinen Kopf. (rcp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
IndiegogoGood NewsWeltwocheVergewaltigung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen