Bettlerinnen bestahlen großzügigen Pensionisten (75)

Bild: Fotolia

Besonders kaltblütig haben zwei Bettlerinnen einen Pensionisten in Vorarlberg ausgenützt. Nachdem sie schon 70 Euro von ihm erhalten hatten, schlichen sie sich in sein Haus und stahlen dort eine Geldbörse.

Am Donnerstag gegen 15 Uhr sprach eine bisher unbekannte Bettlerin den 75-Jährigen vor seinem

Einfamilienhaus in Silbertal an. Nachdem sie 70 Euro erhalten hatte, entfernte sie sich und telefonierte. Daraufhin kam eine zweite Bettlerin hinzu.

Die beiden Frauen betraten dann das Haus durch die offene Eingangstüre - der Mann war zu diesem Zeitpunkt bereits gegangen. Im Inneren bettelten sie eine weitere, 77-jährige Hausbewohnerin an. Als diese in ein Nebenzimmer ging, stahl eine der Frauen eine Geldbörse mit 130 Euro.

Jetzt bittet die Vorarlberger Polizei um Hinweise:

1. Frau – ca. 20 Jahre alt, klein und schlank, südländischer Typ, braune Haare, trug eine langen Rock und hatte einen grauen Rucksack dabei.

2. Frau – 25-30 Jahre alt, klein und kräftig, südländischer Typ, dunkle Haare, trug einen langen Rock. Die Frau hatte eine auffallend rote Gesichtshaut (ähnlich Sonnenbrand).

Die Polizei empfiehlt:

• Bettler grundsätzlich nicht ins Haus lassen und auch nicht unbeaufsichtigt warten lassen

• Aufdringliche Bettler, die sich bereits im Haus befinden, unmissverständlich zum Verlassen des Hauses/Wohnung auffordern.

• Bargeld und andere Wertgegenstände nicht offensichtlich liegen lassen.

• Bei verdächtigen Wahrnehmungen oder wenn sie Opfer einer Straftat geworden sind, unverzüglich die Polizei über Notruf „133“ verständigen.

Polizeiinspektion Schruns, Tel. +43 (0) 59 133 8107

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen