16-Jähriger mit Messer bedroht und ausgeraubt

Zwei unbekannte junge Männer sollen Anfang März einen 16-Jährigen in Hietzing ausgeraubt und mit einem Messer bedroht haben.
Der bewaffnete Raubüberfall hat sich laut Wiener Polizei am späten Abend des 4. März zugetragen: Zwei derzeit noch unbekannte Männer werden verdächtigt, einen 16-Jährigen an jenem Montag gegen 22.30 Uhr in der Erzbischofgasse in Hietzing überfallen zu haben.

Mit Messer bedroht

Das räuberische Duo verfolgte sein Opfer vom Bahnhof Hütteldorf bis zur Erzbischofgasse. Dort bedrohten die beiden den Mann mit einem Messer und forderten Bargeld von ihm.

Das Opfer tat, was von ihm verlangt wurde. Mit der geringen Bargeldsumme und einer Einkaufstasche des 16-Jährigen flüchteten die Beschuldigten daraufhin. Bei dem Überfall wurde zum Glück niemand verletzt.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Jetzt konnten Fotos der Beschuldigten sichergestellt werden. Die Wiener Polizei hofft auf Hinweise aus der Öffentlichkeit (an das Landeskriminalamt Wien; 01-31310-57212).

CommentCreated with Sketch.9 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gesucht werden zwei Männer im Alter zwischen 16 und 20 Jahren: Einer der beiden hatte schwarzes Haar, eine breitere Statur und war mit einem blauen Jogginganzug bekleidet. Er war zudem mit einem Messer bewaffnet. Der zweite Verdächtige hatte ebenfalls schwarzes Haar, eine mittlere Statur und war mit einer grauen Sporthose bekleidet. (ek)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
HietzingNewsWienFahndungLPD Wien

CommentCreated with Sketch.Kommentieren