Bezirk St. Pölten-Land mit meisten Corona-Infizierten

Die Zahl der Infizierten stieg in Österreich wieder an.
Die Zahl der Infizierten stieg in Österreich wieder an.Bild: Reuters, heute.at

Donnerstagfrüh gab es 1.717 Corona-Fälle in NÖ. Der Bezirk St. Pölten-Land löste Amstetten mit den meisten Infizierten ab. Erfreulich: Insgesamt gibt es schon 298 Genesene in NÖ.

1.717 positive Virufälle gab es laut Gesundheitsministerium in Niederösterreich Donnerstagfrüh (Stand: 8 Uhr). Am Tag zuvor waren es 1.655 Fälle gewesen (Stand 9 Uhr).

Stand Donnerstagfrüh löste der Bezirk St. Pölten-Land (193 Fälle) den Bezirk Amstetten (191) bei der Zahl mit den meisten Infizierten in Niederösterreich ab.

Unter den Gemeinden mit den meisten Infizierten liegt Reichenau an der Rax (Bezirk Neunkirchen) mit 58 positiven Fällen (Stand: 1. April).

Erfreulich: Die Zahl der wieder genesenen Covid-19-Patienten hat in Niederösterreich Donnerstagfrüh an der 300er-Marke gekratzt. Gezählt wurden nach Angaben des Sanitätsstabes 298 und damit um 44 mehr als 24 Stunden davor. Insgesamt wurden bis 7.30 Uhr 9.982 Tests durchgeführt, 587 davon innerhalb eines Tages. Damit ist man aber noch weit entfernt von den von der VPNÖ gewünschten mindestens 1.000 bis 1.300 Tests täglich in NÖ.

Eine Änderung gegenüber der vergangenen Tage ergab sich hinsichtlich des am stärksten betroffenen Bezirks. St. Pölten-Land löste wie oben angeführt mit 193 nachweislich Infizierten Amstetten (191) an der Spitze ab. Dahinter folgten die Bezirke Neunkirchen (139), Tulln (117), Mödling und Korneuburg (jeweils 113), Melk, Krems (je 104), Baden (92), Scheibbs (89), Mistelbach (87), St. Pölten-Stadt (59), Bruck a. d. Leitha (52), Gänserndorf (51), Lilienfeld (32), Wiener Neustadt-Stadt, Zwettl (jeweils 29), Wiener Neustadt-Land (28), Krems-Stadt (24), Waidhofen a. d. Ybbs-Stadt (22), Horn (15), Hollabrunn, Waidhofen a. d. Thaya (je 14) sowie Gmünd (sechs).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen