Bianca Schwarzjirg: Eigene TV-Sendung fast versäumt

Puls4-Lady zitterte, schaffte es aber rechtzeitig zurück nach Wien und in ihre Sendung "Café Puls". Dort sprach sie mit ihren Gästen (auch) über die aktuelle "Heute"-Schlagzeile.
Puls4-Lady zitterte, schaffte es aber rechtzeitig zurück nach Wien und in ihre Sendung "Café Puls". Dort sprach sie mit ihren Gästen (auch) über die aktuelle "Heute"-Schlagzeile.Bild: Screenshot Puls4
Beinahe hätten wir Dienstagfrüh auf Bianca Schwarzjirg im "Café Puls" verzichten müssen. "Heute" erzählte die TV-Lady, was ihr passierte …
Puls4-Beauty Bianca Schwarjirg (36) ist derzeit nicht vom Glück verfolgt. Nachdem die Fernsehmoderatorin vor einigen Wochen bei einem Urlaub mit ihrer Mutter in New York direkt in den Blizzard "Stella" geraten war ("Heute" berichtete), zitterte sie zu Ostern um ihren süßen Hund "Nala". Der Vierbeiner hatte große Mengen Schokolade verdrückt. Schwarzjirg musste daher mit "Nala" nächtens zur Veterinärmedizinischen Universität in Wien rasen, wo sie den Hund durchchecken ließ – alles ging gut.

Gestrandet in Mallorca

Jetzt die nächste Nervenprobe für Schwarzjirg: Am langen Wochenende tankte das Puls4-Aushängeschild in Mallorca eine gehörige Portion Sonne. Beinahe wäre es Sonntagabend (unfreiwilligerweise) für länger bei dem Aufenthalt auf der Mittelmeer-Insel geblieben. Was war passiert? Um 16 Uhr fand sich Schwarzjirg am Airport in Palma de Mallorca ein und dachte, sie sei pünktlich. "In meinem Kalender stand, dass der Flug um 17.30 Uhr geht – aber als ich einchecken wollte, sagte mir dir Mann am Schalter: 'Das geht nicht mehr, das Boarding hat bereits begonnen'."

"Mich traf fast der Schlag"

"Ich hab' mich total geärgert, weil ich nicht noch einmal nachgeschaut habe", sagt Schwarzjirg. Nicht wissend, dass ihr das Ärgste noch bevorstand. "Ich wollte dann umbuchen, doch ALLES war voll. Ein netter Flughafenmitarbeiter hat mir dann eine Verbindung um knappe 1.000 Euro bei der Lufthansa rausgesucht. Mich traf fast der Schlag. Aber ich musste ja zum Sender."

"Flyniki" rettete "Bibi"

Schwarzjirg rief in ihrer Panik noch einmal bei "Flyniki" an. Roamingspesen, die sich mehr als lohnen sollten: "Der Mitarbeiter war total tough, hämmerte in seinen PC und meinte: 'Es gibt da eine Möglichkeit.'" Er verschaffte ihr dann last minute einen Platz in einem verspäteten und ursprünglich überbuchten Flieger: "Hat mich zwar 530 Euro gekostet, aber immerhin kam ich rechtzeitig für die Morgenshow heim. Echt tolles Service von 'Flyniki'", lobt die TV-Lady im "Heute"-Talk.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Rechtzeitig am Bildschirm

Und so startete Bianca Schwarzjirg Dienstag, um Punkt 5 Uhr früh, mit den Österreichern in die (verkürzte) Arbeitswoche. Im "Café Puls" servierte sie gewohnt perfekt gestylt im floralen Frühlingskleid an der Seite von Florian Danner die aktuellsten News aus Österreich und der Welt und sprach unter anderem aktuell über die Met-Gala in New York. Als Gäste begrüßte sie die Kabarettisten Angelika Niedetzky, Gerald Fleischhacker und Reinhard Nowak.

In ihren "Insta-Stories" postete Schwarzjirg: "Sitze am Flughafen fest"  und: "Need a flight back". Mission accomplished!
In ihren "Insta-Stories" postete Schwarzjirg: "Sitze am Flughafen fest" und: "Need a flight back". Mission accomplished!
Dabei war ihr gestern, am Flughafen in Palma de Mallorca, noch so gar nicht zum Scherzen zumute gewesen. What difference a day makes …



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsTVFlughafenBianca Schwarzjirg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen