Bieber wurde von Mutter Pattie mit Drogen versorgt

Am vergangenen Donnerstagmorgen wurde Teenie-Star und Popidol Justin Bieber (19) in Miami von der örtlichen Polizei festgenommen. Dem 19-Jährigen wird das Fahren unter dem Einfluss von Drogen, die Teilnahme an einem illegalen Autorennen, der gewaltlose Widerstand gegen die Staatsgewalt und das Fahren ohne Führerschein vorgeworfen. Im Zuge des Skandal-Arrests erörtern zahlreiche US-Medien nun die Rolle seiner Eltern im Leben des Problem-Promis.

erörtern zahlreiche US-Medien nun die Rolle seiner Eltern im Leben des Problem-Promis.

Wie der US-TV-Sender "7News" am Donnerstag berichtete, wurde Justin Bieber von der Polizei in Miami Beach festgenommen. Über zahlreiche US-Medien wurde verlautbart, dass der Musiker in einem gemieteten, gelben Lamborghini an einem "drag race" (zu Deutsch: Beschleunigungsrennen/Dragsterrennen) beteiligt war.

Offenbar war der Superstar alkoholisiert sowie unter dem Einfluss von Marihuana und verschreibungspflichtigen Medikamenten. Seine Kaution wurde auf 2.500 Dollar festgelegt. Während der Anhörung war Bieber per Videokonferenz aus dem Gefängnis zugeschaltet. Der Sänger trug einen orangefarbenen Häftlingsanzug und sprach kein Wort. Stunden später wurde er freigelassen.

Bieber angeblich von Mutter mit Drogen versorgt

Bei seiner Festnahme soll der Teenager gegenüber der Polizei angegeben haben, dass er die verschreibungspflichtigen Medikamente von seiner Mutter erhalten hatte. Das berichtet aktuell das Online-Portal "TMZ".

Der Web-Dienst zitiert in einem Artikel polizeiliche Quellen, die gegenüber "TMZ" spannende Details der Befragung preisgaben. So soll Bieber während der Befragung unmittelbar nach der Festnahme zugegeben haben, dass er unter dem Einfluss von Alkohol, Marihuana und Arzneistoffen zur kurzzeitigen Behandlung von Angst- und Panikstörungen stand.

Auf die Frage nach der genauen Sorte von Medikamenten soll Bieber sich unwissend gezeigt haben. Denn: Er nehme "alles was meine Mutter mir gibt."

Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch unklar, ob Biebers Mutter Pattie Malette die Medikamente lediglich für ihren Sohn aufbewahrte, oder ob es ihre eigenen waren. In letzteren Fall würde eine strafbare Handlung vorliegen.

Vater sah seelenruhig zu

Doch nicht nur die Mutter des Musikers steht momentan unter Beschuss. Auch sein Vater Jeremy Bieber soll einen negativen Einfluss auf den Superstar haben. Laut "TMZ" war Bieber Vater nämlich anwesend, als sein 19-jähriger Sohn am Donnerstag in Miami verhaftet wurde. Wie der Online-Dienst berichtet, hatte der 38-Jährige zuvor mit dem Sänger in einem Club gefeiert und seelenruhig dabei zugesehen, wie Justin Alkohol trank und Marihuana rauchte.

Auch an dem illegalen Straßenrennen, das in den frühen Morgenstunden in Miami Beach stattfand und bei dem die Polizei auf Justin aufmerksam wurde, soll er beteiligt gewesen sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen