Bierwirt-Prozess: "Mir wäre ein Urteil lieber gewesen"

Sigi Maurer, Klubobfrau der Grünen, war im ersten Verfahren für schuldig befunden wurden. Nun endete die nächste Runde völlig überraschend.

Ein Verfahren, das die Republik seit 2018 beschäftigte, hat am Mittwoch vor dem Wiener Landesgericht ein spontanes Ende gefunden. Der sogenannte "Bierwirt" ließ durch seinen Anwalt die Klage gegen Sigi Maurer (Grüne) zurückziehen. Er bleibt nun auf den Gerichtskosten sitzen. Maurer wurde dadurch quasi pro forma freigesprochen, hätte sich aber einen anderen Ausgang gewünscht. "Ich bin sehr froh und erleichtert, dass es endlich vorbei ist", so Maurer. Sie hätte sich aber ein umfassendes, begründetes Urteil gewünscht (Video unten).

Streit nicht zu gewinnen

Der Anwalt des "Bierwirts" richtete aus, sein Mandant betrachte das Verfahren mittlerweile als ein politisches und glaube nicht, dass der Rechtsstreit für ihn zu gewinnen sei. Dem Gastronom war in erster Instanz Recht gegeben worden, das Oberlandesgericht hob das Urteil aber später auf.

Zeuge Willi tauchte auf

Zur Erinnerung: Sigi Maurer beschuldigte den "Bierwirt", ihr obszöne Nachrichten in sozialen Medien geschickt zu haben und machte den Fall öffentlich. Dieser klagte daraufhin und behauptete, er habe die Texte nicht verfasst. Zwischenzeitlich hieß es, ein Freund namens Willi hätte mit dem Account des Wirten die Nachrichten geschrieben. Das Gericht machte auch einen "Willi" im Umfeld des Klägers aus und lud ihn vor, beim ersten Termin erschien der ominöse Zeuge aber nicht. Aus gesundheitlichen Gründen, wie er am Mittwoch klar stellte.

Die Nachrichten habe er nicht verfasst, so der Zeuge. Er kenne den "Bierwirt" zwar, sei aber nicht mit ihm befreundet. Auf die Frage, wie man auf ihn gekommen sei, antwortete er: "Das Gericht hat gemeint, sie suchen einen Willi, und ich heiße halt zufällig Willi."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
ProzessUrteilSigrid Maurer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen