Biker (51) stirbt nach Fehler von Fahranfänger

Der Biker starb noch an der Unfallstelle.
Der Biker starb noch an der Unfallstelle.Bild: iStock
Keine Chance hatte ein Motorradfahrer (51) Sonntagnachmittag bei einem Crash in Weißenbach/Attersee. Er starb noch an der Unfallstelle.
Der fürchterliche Unfall ereignete sich auf der Weißenbachstraße (B 153) gegen 14 Uhr. Ein 19-jähriger Fahranfänger dürfte aufgrund zu hoher Geschwindigkeit in einer Kurve ins Schleudern geraten sein.

In weiterer Folge geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn und rammte einen Motorradfahrer (51) mit voller Wucht. "Der Biker hatte keine Chance. Das Auto ist ihm regelrecht entgegen geflogen", so ein Augenzeuge.

Der 51-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Besonders tragisch: Die Ehefrau des Opfers fuhr mit einem eigenen Motorrad einige Meter vor dem Gatten, musste die Tragödie mitansehen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Unter den drei Insassen im Auto gab es ebenfalls einen Verletzten (19) zu beklagen. Der Lenker wurde mit dem Rettungshubschrauber ins UKH nach Salzburg geflogen.

Die Straße musste während der Aufräumarbeiten rund eine Stunde gesperrt werden.

Es war heuer schon der elfte Biker, der nach einem Crash auf OÖ-Straßen sein Leben verlor.

(mip)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Attersee am AtterseeNewsOberösterreichPolizeiMotorrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen