Biker (56) verlor bei Unfall mit Alkolenker (25) Bein

Symbolfoto eines Christophorus-Helikopters.
Symbolfoto eines Christophorus-Helikopters.Bild: Thomas Lenger
Nach einem schweren Unfall am Samstag in Nöchling (Bez. Melk) musste einem Motorradfahrer ein Bein amputiert werden.
Zu einem schweren Verkehrsunfall mit schlimmen Folgen kam es am Samstag gegen 16 Uhr in Nöchling. Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Melk war im leicht alkoholisierten Zustand mit seinem Auto auf der L 7291 unterwegs gewesen, wollte nach rechts in einen Güterweg einbiegen.

Dabei dürfte er einen entgegenkommenden 56-Jährigen auf seinem Motorrad übersehen haben. Der Motorradfahrer bremste zwar noch stark ab und versuchte, dem Pkw auszuweichen, es kam aber zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Biker kam zu Sturz und erlitt schwere Verletzungen.

Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Universitätsklinikum St. Pölten geflogen. Dort mussten die Ärzte das Bein des Mannes amputieren. Der Pkw-Lenker wurde der zuständigen Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. (min)

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
NöchlingNewsNiederösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema