Biker in Luft katapultiert: Pkw begeht Fahrerflucht

Der Biker wurde mit dem Notarzthelikopter in ein Krankenhaus geflogen (Symbolbild).
Der Biker wurde mit dem Notarzthelikopter in ein Krankenhaus geflogen (Symbolbild).Bild: Sabine Hertel
Der 22-jährige Motorradfahrer musste einem Auto ausweichen: Dabei kam er von der Straße ab und überschlug sich mehrmals. Notarzt-Heli im Einsatz.
Am heutigen Dienstag ist es auf der Namloser Landesstraße (L21) im Bezirk Reutte in Tirol zu einem folgenschweren Unfall gekommen.

Der 22-jährige Deutsche war zusammen mit seinem älteren Bruder (27) und Schwägerin (26) zu einer Motorrad-Ausfahrt aufgebrochen. Der junge Biker fuhr dabei in der Mitte der kleinen Kolonne.

Kurz vor der Gemeinde Namlos, bei Straßenkilometer 16,6, kam dem 22-Jährigen in einer Linkskurve ein schwarzer Pkw entgegen. Er versuchte auszuweichen und kam dabei von der Fahrbahn ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. In Folge polterte der Deutsche über einen dort befindlichen Erdwall und wurde mitsamt seiner Maschine in die Luft katapultiert. Laut Polizeibericht dürfte sich das Motorrad dann mehrmals überschlagen haben und kam erst rund zwölf Meter weiter zum Liegen.

Der junge Mann stürzte vom Motorrad, konnte aber selbstständig wieder aufstehen. Er wurde dann vom Notärzte-Team des "Christophorus 1" an der Unfallstelle erstversorgt und in der Folge in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Das Unfallopfer konnte zum entgegenkommenden Fahrzeug überhaupt keine Angaben mehr machen. Deshalb bittet nun die Polizeiinspektion Bichlbach um zweckdienliche Hinweise zu einem schwarzen Pkw, der am 08. August 2017 gegen 13 Uhr, kurz nach der Ortschaft Namlos in Fahrtrichtung Berwang/Bichlbach unterwegs war und bei dem es beinahe zu einem Unfall gekommen war. Der Lenker wird ersucht sich zu melden.

(rcp)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NamlosNewsTirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen