Biker lieferte sich "Hatzerl" mit Polizei und stürzte

Motorradfahrer nach Sturz schwer verletzt. | heute.at
Motorradfahrer nach Sturz schwer verletzt. | heute.atBild: Fotolia
Ein Mann (20) lieferte sich in Deutsch-Wagram eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Ein Sturz stoppte ihn. Der Biker und ein Polizist wurden verletzt.

Im Bezirk Gänserndorf hat die Polizei am Donnerstagabend einen Motorradlenker aus Wien gestellt, der sich zuvor eine Verfolgungsjagd mit den Beamten geliefert hatte. Gegen 21.30 Uhr sahen Beamte der Polizeiinspektion Deutsch-Wagram, wie der 20-jährige Motorradfahrer eine rote Ampel überquerte.

Polizist rettete sich mit Sprung zu Seite

Als sie ihn anhalten wollten, fuhr er mit bis zu 160 km/h davon. Laut Polizei überfuhr er bei der Verfolgungsjagd Sperrlinien, Sperrflächen und weitere rote Ampeln und führte gefährliche Überholmanöver durch. Gestoppt wurde der Wiener schließlich erst an einer Straßensperre auf der L9 in Gänserndorf.

Dort war der 20-Jährige laut Polizei auf einen Beamten zugefahren, der sich durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen wollte. Dabei streifte ihn das Motorrad aber am Unterarm. Das Motorrad kollidierte daraufhin mit einem Streifenwagen. Der Biker stürzte und blieb verletzt in einem Straßengraben liegen.

Anzeigenflut für Wiener

Der Wiener wird nun wegen schwerer Körperverletzung, versuchten Widerstandes gegen die Staatsgewalt und wegen des Verdachts der Gefährdung der körperlichen Sicherheit angezeigt. Wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen ergeht eine Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
VerfolgungsjagdPolizeieinsatzDeutsch-WagramMotorradUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen