Biker tödlich verunglückt, Unfall-Zeugen gesucht

Nach dem schweren Crash mit einem Pkw am Staatsfeiertag, bei dem ein 40-jähriger Motorradfahrer ums Leben kam, sucht die Polizei jetzt Unfall-Zeugen.

Gestern, Mittwoch, war der Unfallhergang noch alles andere als klar. Heute, einen Tag nach dem tragischen Verkehrsunfallauf der B 122 Voralpenstraße im Bezirk Steyr-Land, geht die Polizei davon aus, dass noch ein Verkehrsteilnehmer in den schrecklichen Unfall verwickelt gewesen sein könnte.

Laut Polizei soll der Biker kurz vor dem tödlichen Zusammenstoß mit einem Autolenker (59) versucht haben, einen anderen Pkw zu überholen, geriet deshalb auf die Gegenfahrbahn.

Der 40-Jährige wurde vom entgegenkommenden Auto eines 59-Jährigen erfasst und durch die Wucht des Aufpralls 50 Meter weit in eine Wiese geschleudert.

Überholmanöver mit Minivan

Für den Motorradfahrer kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen. Der 59-jährige Lenker und seine Beifahrerin wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht jetzt nach Personen, die das Überholmanöver auf der B 122 im Gemeindegebiet von Rohr im Kremstal am 1. Mai, kurz nach 15 Uhr, beobachtet haben. Beim betreffenden Auto soll es sich um einen Minivan handeln.

Zeugen möchten sich bei der Polizeidienststelle Bad Hall unter der Telefonnummer 059 133 4151 melden.

(cru)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Bad SchallerbachGood NewsOberösterreichVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen