Bikestrecke: Täter spannte Drahtfalle auf Kopfhöhe

Gefährlicher Vorfall am „Wurzeltrail" in der Mountainbike-Zone in Weidlingbach bei Klosterneuburg: Ein Unbekannter legte und spannte Fallen entlang der Strecke.

Schock für die Wienerin Stefanie St. beim Mountainbiken: „Ich war am Mittwochnachmittag unterwegs. Von der Steinrieglstraße kommend bemerkte ich zuerst einen Draht, der an herausgerissenen Zaunpfeilern über den Weg gespannt war", so die 40-Jährige zu „Heute".

Es war aber nicht das einzige „Hindernis", auch ein abgebrochenes Holzstück, präpariert mit Stacheldraht, legte ein Unbekannter entlang der Strecke aus.

„Es hätte böse enden können, wenn jemand mit entsprechender Geschwindigkeit durch den letzten Abschnitt gefahren wäre", zeigt sich die Mountainbikerin entsetzt. Sie erstattete Anzeige, will andere Sportler warnen. Auch die Hindernisse wurden von Stefanie St. und Sportkollegen sofort entfernt.

Auch die Bergrettung NÖ/Wien kritisiert: „Demjenigen war vielleicht nicht bewusst, dass er im schlimmsten Fall für den Tod eines Menschen verantwortlich sein kann." (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Klosterneuburg 1912Good NewsNiederösterreichRadfahren

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen