Bikini-Model Mayka Marica Kukucova: Mordverdacht

Bild: Screenshot Facebook

Was klingt wie ein hochbrisanter Thriller, spielte sich an der Costa del Sol ab. Mayka Marica Kukucova, Bikini-Model für die größten Modemarken der Welt, soll in einem Eifersuchtsdrama den Millionär Andrew Bush in seiner spanischen Luxusvilla erschossen haben. Nun wird in halb Europa nach der Mittzwanzigerin gefahndet.

Was klingt wie ein hochbrisanter Thriller, spielte sich an der Costa del Sol ab. Mayka Marica Kukucova, Bikini-Model für die größten Modemarken der Welt, soll in einem Eifersuchtsdrama den Millionär Andrew Bush in seiner spanischen Luxusvilla erschossen haben. Nun wird in halb Europa nach der Mittzwanzigerin gefahndet.

Die Polizei muss sich derzeit bei den Ermittlungen auf die Aussage der Freundin des ermordeten Gold- und Juwelenhändlers verlassen. Sie sei mit Bush zu seiner Luxusvilla gekommen und habe dort Bushs Exfreundin Kukucova im Schlafzimmer im Bett liegend gefunden. Wutentbrannt sei sie aus dem Haus gestürmt und habe im Auto, einem Hummer, gewartet. Kurz darauf habe sie aus dem Inneren des Hauses Schreie und dann Schüsse gehört.

Kukucova sei schließlich aus dem Haus gestürmt, habe ihr befohlen, aus dem Hummer zu steigen und sei mit dem Fahrzeug davongebraust. Beim Betreten des Hauses habe sie schließlich die Leiche ihres Freundes mit einem Kopfschuss entdeckt. Das Fluchtfahrzeug soll mittlerweile gefunden worden sein, von der Blondine fehlt aber jede Spur. Es könnte auch sein, dass sich das Model mit einer Fähre nach Marokko abgesetzt habe, so die Ermittler.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen