Bill Cosby: Jury fällte kein Urteil

Der Missbrauchsprozess gegen TV-Star Bill Cosby (79) ist nach wie vor am Laufen: Auch am Dienstag (13.6.) konnte die Jury kein Urteil fällen.
Nach mehr als 16 Stunden Beratungszeit hat die Jury im Prozess gegen Schauspieler Bill Cosby nach wie vor keine Entscheidung getroffen. "Das zeigt dem Gericht, dass Sie in diesem Prozess gewissenhaft beraten", sagt Richter Steven O'Neill zur "New York Post".

Schwere Vorwürfe

Gegen den 79-Jährigen werden schwere Vorwürfe erhoben. 59 der 60 Fälle sind bereits verjährt, einer jedoch nicht: 2004 soll Bill Cosby Basketball-Trainerin Andrea Constand (44) mit Drogen betäubt und sie danach sexuell missbraucht haben. Seit vergangenen Montag wird dem Schauspieler dafür der Prozess im "Montgomery County Courthouse" in Norristown (USA) gemacht. Cosby und sein Anwaltteam behauten, der Sex sei im gegenseitigen Einvernehmen geschehen.

Sollte der Comedian von der Jury, bestehend aus fünf Männern und sieben Frauen, für schuldig befunden werden, drohen ihm mehrere Jahre Haft.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Beratungen sollen in wenigen Stunden, am frühen Mittwochmorgen (Ortszeit), fortgesetzt werden. Es ist der dritte Prozesstag. (ek)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsStarsProzessUrteilBill Cosby

CommentCreated with Sketch.Kommentieren