Bill Cosby nach Prozess wieder auf der Bühne

Am Montag-Abend trat US-Comedian Bill Cosby in einem Jazz-Club in Philadelphia auf.

Bill Cosby stand am Montag-Abend das erste Mal nach dem Missbrauchsprozess wieder auf der Bühne. Insgesamt 60 Frauen beschuldigen ihn der sexuellen Belästigung. Seinen Auftritt im "LaRose Jazzclub" in seiner Heimatstadt Philadelphia gab er vorab via Facebook kurz vorher bekannt.

Schlagzeug, Gags und Applaus

Auf der 60-minütigen Veranstaltung waren weniger als 50 Zuschauer. Zuerst spielte Cosby ein wenig Schlagzeug, dann gab es ein paar Gags übers Älterwerden und über seine nachlassende Sehkraft. Beim Publikum kamen die Gags gut an - es wurde viel gelacht und applaudiert. Über den Prozess sprach er nicht. Auf Twitter wurden einige Fotos und Videos von dem Auftritt gepostet.

Zweiter Prozess im April

Der Prozess wurde im Sommer beendet, da sich die Geschworenen auf ein Urteil nicht einigen konnten. Am 2. April 2018 muss Cosby aber erneut vor Gericht. Da die meisten Anschuldigungen verjährt sind, geht es nur um einen Fall. Eine Frau namens Andrea Constand behauptet, er habe sie im Jahr 2004 unter Drogen gesetzt und anschließend vergewaltigt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Dancing StarsSexuelle BelästigungBill Cosby

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen