Cosby-Opfer wünscht ihm Vergewaltigung im Häfn

Wie lang Bill Cosby hinter Gitter wandert, wird erst im Juli feststehen. Doch eines seiner Opfer weiß schon jetzt, was sie ihm wünscht.
Bill Cosby wurde wegen der Vergewaltigung einer Frau schuldig gesprochen. 59 weitere warfen dem Serienstar ähnliche Vergehen vor. Doch in diesen Fällen waren die Verbrechen schon verjährt. Eines dieser mutmaßlichen Opfer ist Victoria Valentino, ein ehemaliges Playboy Bunny. Sie ging während des Bill-Cosby-Prozesses gehen ihn auf die Straße.

"Gleiche Sonderbehandlung, die er uns gab"

Wie lang "Dr. Huxtable" Cosby hinter Gitter muss, wird erst Anfang Juli verkündet. Valentino nahm sich aber kein Blatt vor den Mund als sie gefragt wurde, was sie ihm wünscht. "Ich wünsche ihm die gleiche Sonderbehandlung, die er uns gab", sagte das Vergewaltigungsopfer klipp und klar.

Außerdem wünsche sie ihm laut "TMZ" zehn Jahre Haft. Käme er mit 90 aus dem Häfn, könne er keiner Frau mehr etwas zu Leide tun.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Doch kein Gefängnis für Cosby?

Es könnte jedoch sein, dass Bill Cosby trotz seiner Verurteilung nie hinter Gitter muss. Sein Anwalt will Berufung einlegen. Geht er bis zum Obersten Gerichtshof könnte es bis zu fünf Jahre dauern, bis ein endgültiges Urteil feststeht. Cosby wäre dann 85 - oder tot. Zur Zeit steht Cosby unter Hausarrest und muss eine Fußfessel tragen.

Einzige Tat, die nicht verjährt ist

Am Donnerstag wurde Bill Cosby wegen schwerer sexueller Nötigung schuldig gesprochen. Er setzte Andrea Constand, eine ehemalige Uni-Mitarbeiterin, 2004 erst unter Drogen und vergewaltigte sie dann.

Bilder aus dem Umfeld von Bill Cosbys Prozess:

(lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsBill Cosby

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema