Bill Cosby-Prozess: Aussage doch möglich?

Der einstige Comedy-Star steht wegen sexuellen Missbrauchs vor Gericht.
Ursprünglich wollte Bill Cosby vor Gericht nicht aussagen. Laut dem "People"-Magazin könnte er seine Meinung jetzt geändert haben.

Andrew Wyatt, der Sprecher des Schauspielers, sorgt mit seinem neuen Statement für Spekulationen: "In einem Prozess dieser Größenordnung ist alles möglich ist. Beim Baseball verändern sich die Dinge auch und Spieler werden ausgewechselt. Manchmal läuft der Starspieler auf und manchmal nicht.", führt Wyatt aus.

Prozess - Tag Sechs:

Neue Fotos zeigen, wie Bill Cosbys gutgelaunte Ehefrau Camille ihren Mann zum Prozess begleitet. "Camille steht ihm bei. Ihre Gefühle ihm gegenüber, haben sich nicht geändert. Sie sind über 50 Jahre verheiratet und sie liebt ihn. Natürlich ist die ganze Geschichte schmerzhaft für sie. Es ist für beide ein Albtraum.", so ein Insider gegenüber "People".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei einer Verurteilung drohen dem "The Bill Cosby Show"-Darsteller laut "CNN" bis zu zehn Jahre Gefängnis. (red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsProzessBill Cosby

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen