Bim-Entführung: Unbekannter fährt mit 60er davon

Bild: Johannes Zinner (Wiener Linien / Zinner)

Schock in Rodaun: Der Straßenbahnfahrer der Linie 60 wollte an der Haltestelle nur einmal kurz austreten, da schlug der Täter zu. Obwohl die Bim versperrt war, schaffte es der Unbekannte in die Führerkabine und gab Gas.

Kein gemütlicher Samstagmorgen in der Breitenfurter Straße: Der Fahrer einer 60er-Bim stellte sein Fahrzeug kurz nach 8 Uhr in der Endhaltestelle ab. In der kurzem Pause bis zur planmäßigen Weiterfahrt wollte sich der Bim-Fahrer kurz die Beine vertreten, vermutlich ging er auch auf die Toilette.

Die menschenleere Straßenbahn war zu diesem Zeitpunkt laut Polizeisprecherin Irina Steirer versperrt. Umso rätselhafter, wie sich ein Unbekannter während der Abwesenheit des Fahrers Zutritt verschaffen konnte. Der Täter stieg in die Führerkabine ein und fuhr einfach los.

Zwei Stationen weit kam er, bis der Strom abgedreht und er so an der Weiterfahrt gehindert wurde. Als die Polizei eintraf, war er schon geflüchtet. Die Anzeige gegen Unbekannt lautet auf Diebstahl und unbefugten Gebrauch eines Fahrzeugs.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen