Bim entgleist: Hier wird die Garnitur abtransportiert

Am Sonntagnachmittag entgleiste in Wien-Meidling eine 62er-Bim. "Heute"zeigt den Abtransport im Video.

Augenzeugen zufolge dürfte die Bim am Sonntagnachmittag zu schnell um die Kurve gefahren sein. Die wirkliche Ursache für den schweren Unfall bei der Eichengasse in Wien-Meidling ist jedoch noch unbekannt.

Fest steht: Die Bim entgleiste und krachte in eine Hausmauer. Die Oberleitung krachte zu Boden, es enstand hoher Sachschaden.

Fünf Personen, einschließlich des 38 Jahre alten Fahrers, wurden leicht verletzt. Die Berufsrettung Wien versorgte Prellungen und Abschürfungen.

Am Abend waren die Einsatzkräfte zudem mit dem Abtransport der kaputten Straßenbahn-Garnitur beschäftigt. Ein Spezialfahrzeug der Wiener Linien musste anrücken und die marode Bim vom Unfallort entfernen.

Die Wiener Berufsfeuerwehr war mit 30 Mann und Spezialfahrzeugen im Einsatz. Bevor die Straßenbahn abtransportiert werden konnte, musste der Lichtmasten umgeschnitten werden.

"Heute.at" zeigt im Video, wie das vonstatten geht. Die Straßenbahn musste zunächst mit Seilwinden zurück in die Schienen gezogen werden. Das war um etwa 20 Uhr. Anschließend wurde sie an das Spezialfahrzeug gekoppelt, bevor das Gespann den Schienen entlang in einem Werkstatt fährt.

Untersuchung eingeleitet

Warum die über 40 Tonnen schwere Niederflur-Bim entgleist ist, soll nun eine Untersuchung klären. Unter anderem wird der Fahrtenschreiber ausgewertet. Auch das Verkehrsunfallkommando der Polizei ermittelt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MeidlingGood NewsWiener WohnenVerband öffentlicher VerkehrVerkehrsunfallWiener Linien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen