Bis 140 km/h: Orkanartige Windböen bringen Wärme zur...

Bild: Fotolia.com

Es wird wohl die letzte Gelegenheit sein, 2016 mit kurzen Hosen außer Haus zu gehen. Ab Donnerstag bringt Tief "Brigitte" einen gewaltigen Föhnsturm nach Österreich. Und dieser heizt die zuvor so kalte Luft gehörig auf und wird so manchen Österreicher gar ins Schwitzen bringen. BBis zu 23 Grad sind erwartet, leider aber auch orkanartige Böen mit bis zu 140 Stundenkilometern.

Es wird wohl die letzte Gelegenheit sein, 2016 mit kurzen Hosen außer Haus zu gehen. Ab Donnerstag bringt Tief "Brigitte" einen gewaltigen Föhnsturm nach Österreich. Und dieser heizt die zuvor so kalte Luft gehörig auf und wird so manchen Österreicher gar ins Schwitzen bringen. Bis zu 23 Grad sind erwartet, leider aber auch orkanartige Böen mit bis zu 140 Stundenkilometern.

Der Föhn wird ganz Österreich erfassen, so gut wie überall wird das Thermometer ab Donnerstag in Richtung der 20 Grad wandern. Nur vom Wladviertel über den Wiener Raum bis zum Nordburgenland drückt eine Nebeldecke die Temperaturen, trotzdem sind zumindest 15 Grad drin. Wärmer, dafür mit leichtem Regen, zeigen sich das Montafon bis zum Tiroler Alpenhauptkam, Östtirol und Oberkärnten, so der Wetterdienst UBIMET.

Bis zu 23 Grad sind dagegen im Rhein- und Inntal, im Raum Salzburg sowie vom Salzkammergut bis zur Eisenwurzen möglich. Der bisher gefallene Schnee auf den bergen wird weggeblasen, auch dort wird es mit 15 Grad ungewöhnlich warm. Die Frostgrenze steigt auf 4.000 Meter.

Nach dem Wochenende ist die Wärme dann endgültig vorbei und man sollte daran denken, auf Winterreifen umzustecken, empfiehlt der ÖAMTC. Pflicht ist das erst ab 1. November, doch bereits in der kommenden Woche soll es wieder schneien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen