Bis Februar: Sankt Pölten wird zur Filmkulisse

St. Pölten wird Filmkulisse: Das weihnachtliche Ambiente bleibt noch bis Februar.
St. Pölten wird Filmkulisse: Das weihnachtliche Ambiente bleibt noch bis Februar.Bild: Corina Muzatko

Film ab, heißt es Ende Jänner in der Landeshauptstadt. Das Buch "Geschenkt" von Daniel Glattauer wird verfilmt. Dazu bleibt die Weihnachtsbeleuchtung bis Februar hängen.

St. Pölten wird Filmkulisse: Von 24. Jänner bis 2. Februar 2018, vorwiegend in den Abend- und Nachtstunden, wird in der Landeshauptstadt der Film "Geschenkt" gedreht. Dafür bleibt die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt bis zum Abschluss der Dreharbeiten hängen. Es müssen auch einige kleinräumige Verkehrsregelungen getroffen werden.

Halte- und Parkverbot



Die Hauptschauplätze der Dreharbeiten werden die Wienerstraße, die Lederergasse, die Schmiedgasse, die Marktgasse, die Linzer Straße, der Rathausplatz, der Bahnhofsplatz, die Kremser Gasse, die Alte Reichsstraße und das Regierungsviertel sein. Damit der Ablauf der Dreharbeiten reibungslos über die Bühne geht, werden entsprechende Verkehrsregelungen getroffen und in kleinen Bereichen ein Halte- und Parkverbot erlassen.

Filmteam unterwegs

Da die meisten Drehorte sich in der Fußgängerzone befinden, ist mit keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen zu rechnen ist. In wenigen Ausnahmenfällen sind kurzfristige kleinräumige Umleitungen notwendig, die durch Verkehrstafeln und Absperrgitter rechtzeitig gekennzeichnet werden. Ein solcher Hauptdrehort ist beispielweise der Kreuzungsbereich Wiener Straße/Lederergasse/Schmiedgasse, der zeitweise – hauptsächlich in den Nachtstunden - nicht passierbar sein wird.

Unmittelbare Anrainer werden vom Filmteam rechtzeitig informiert. St. Pölten hofft auf einen entsprechenden

Werbeeffekt.

Also, "Ruhe und Action - die Kamera läuft!"

(hot)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreichConstantin Film

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen