"Bis zur Vergasung": Aufregung um Starmania-Kandidatin

Arabella musste beim Interview eingreifen.
Arabella musste beim Interview eingreifen.ORF
In der zweiten Final-Show von Starmania kam es nach dem Auftritt von Anna Buchegger zu einer Szene, die im Netz zur großen Empörung führte.

Sie zählt bei Starmania zur absoluten Favoritin und auch in der vorletzten Sendung untermauerte sie den Grund dafür. Neben einer Rock-Interpretation zu Ed Sheerans "Shape of you", überzeugte sie Jury und Zuschauer zusätzlich mit ihrer Performance zu "Back to black" von Amy Winehouse.

Jubel für Arabella

Gleichzeitig sorgte Buchegger nach ihrem Auftritt für Entsetzen bei den Fans. So fragte Arabella sie, wie sich die Sängerin auf ihre Auftritte auf der ORF-Bühne vorbereitet. Die Salzburgerin darauf: "Ich bin ein sehr auditiver Mensch, ich hör mir das Zeug bis zur Vergasung an". Die Moderatorin griff sofort ein und erklärte: "Muss man ein bisserl aufpassen mit dem Ausdruck". Sie wisse aber, was die Musikerin aussagen wolle.

Im Netz war der Ärger über den Sager groß. Auf Twitter hieß es zum Beispiel: "Bis zur Vergasung geht sich nimmer aus." Auch wurde die Moderatorin für ihr Eingreifen gefeiert: "Super pariert von Arabella Kiesbauer" oder: "Danke für die schnelle Reaktion", hieß es auf den sozialen Plattformen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Arabella KiesbauerORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen