Welt

Bitte ein Selfie vom Londoner Blut-Tatort

In London hat ein Auto die Absperrung vor dem britischen Parlamentsgebäude gerammt. Mehrere Menschen wurden verletzt. Und Touristen machen Fotos.

Heute Redaktion
Teilen
Touristen vor dem Terror-Tatort.
Touristen vor dem Terror-Tatort.
Bild: Reuters

Salih K. (29) aus Birmingham (UK) war mit seinem Ford Fiesta in London in eine Radlergruppe und danach in eine Absperrung vor dem Parlament gerast – 15 Menschen wurden verletzt, der Täter verhaftet. Empörung lösten jetzt Fotos im Internet aus, die lachende Touristen am Tatort zeigen – bei Selfies. Sogar Touristentouren werden angeboten.

Der 29-jährige Tatverdächtige kommt ursprünglich aus dem Sudan und wird derzeit in Südlondon befragt. Er sei zwar den lokalen Polizeibehörden bekannt, nicht aber dem MI5 oder der Anti-Terroreinheit.

Fußball-Fan

Wie der "Telegraph" schreibt, hat Salih K. eine Schwäche für westliche Musik und Fußball. Den Ford Fiesta, den er bei der Attacke auf das britische Parlament gefahren hatte, habe er zwei Monate zuvor gekauft.

Er lebt in einer Wohnung über einem Internetcafe in Birmingham. Sie befindet sich laut "Daily Mail" nur zehn Minuten vom früheren Zuhause von Khalid M. entfernt, der vor 17 Monaten bei einem Anschlag in Westminster fünf Menschen getötet haben soll.

Die Bilder des Tages

    <strong>25.02.2024: 36-jährige Millionärin lebt nun von 28 Euro am Tag.</strong> Die US-Unternehmerin Caitlin Pyle hat alles aufgegeben und sich ein Wohnmobil gekauft. Das sei der beste Entscheid ihres Lebens gewesen, sagt sie. <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120021844" href="https://www.heute.at/s/36-jaehrige-millionaerin-lebt-nun-von-28-euro-am-tag-120021844">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a>
    25.02.2024: 36-jährige Millionärin lebt nun von 28 Euro am Tag. Die US-Unternehmerin Caitlin Pyle hat alles aufgegeben und sich ein Wohnmobil gekauft. Das sei der beste Entscheid ihres Lebens gewesen, sagt sie. Die ganze Story hier >>>
    Instagram.com/thecaitawakening

    (red)