Bitte warten! Drive-in-Teststationen stark frequentiert

Corona-Test
Corona-TestPicturedesk
Die Zahl der Personen in Quarantäne steigt und daher die behördlich angeordneten PCR-Tests. Folge: Längeren Wartezeiten bei den Drive-in-Stationen.

Die Zahl der Infizierten steigt täglich an. Somit steigt auch die Zahl von Personen in Quarantäne, die dann einen behördlich angeordneten Corona-Tests machen müssen. Dies führt zu teilweise längeren Wartezeiten bei den PCR-Drive-In-Stationen in Niederösterreich. 

2.713 Personen im September PCR getestet

Ein Sprecher des Büros von Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) teilte mit, dass Anfang September 731 Personen getestet wurden und Mitte des Monats waren 2.061. Der Höchstwert in diesem Monat lag bei 2.713. Nun soll laut Apa ein neuer Drive-In-Standort in Krems in Betrieb genommen werden. Derzeit gibt es sieben Stationen in Niederösterreich, an denen Personen nach Aufforderung durch die telefonische Gesundheitsberatung 1450 oder die Behörde PCR-getestet werden.

Testungen bis um das Vierfache gesteigert

Vonseiten des Büros der Landesrätin wurde um Verständnis gebeten, dass es angesichts der höheren Infektionszahlen zu Wartezeiten bei Drive-Ins komme. Seit Monatsbeginn habe sich die Zahl der Testungen pro Tag um das Drei- bis Vierfache gesteigert, sagte der Sprecher von Königsberger-Ludwig. In Folge wurden die Öffnungszeiten der Drive-Ins ausgeweitet, außerdem soll eine Station in Krems an einem neuen Standort wieder hochgefahren werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
CoronatestKrems an der Donau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen