Blau Weiß mit "Eichhörnchen-Taktik"

Bild: GEPA

Vier Spiele in Folge hat Blau Weiß in der Ersten Liga jetzt nicht verloren. Auch in Innsbruck erkämpften sich die Linzer mit einem beherzten Auftritt ein 1:1-Unentschieden. Trotzdem kommt die Mannschaft von Trainer Klaus Schmidt nicht aus dem Tabellenkeller.

Wie schon in den letzten Wochen in der Liga präsentierte sich das Schlusslicht auch in Innsbruck vor allem in der Defensive kompakt und versteckte sich keineswegs gegen die zuletzt wiedererstarkten Tiroler. Trotzdem fühlt sich der Punktgewinn für viele wie eine Niederlage an. Denn der direkte Konkurrent Horn konnte einen Dreier bejubeln (2:0 gegen Wattens).

Knapp einen Monat nach Amtsantritt ist die Handschrift von Neu-Trainer Klaus Schmidt aber schon deutlich erkennbar. In den vergangenen vier Runden kassierten die Linzer lediglich ein Gegentor. Auch Sky-Experte Alfred Tatar meinte nach dem Spiel in Innsbruck: "Ergebnistechnisch ist es ein Verharren auf der Stelle, leistungstechnisch ein ständiger Aufwärtstrend."

Er ist zudem überzeugt: "Die letzte Konsequenz fehlt Blau Weiß vor dem Tor noch. Das ganze Spiel ist gut organisiert, sehr bissig, aber ein Mann, der die Tore trocken verwertet, fehlt."

Neuer Stürmer im Anflug

Diesbezüglich haben sich die Linzer bereits umgesehen und sollen auf dem Transfermarkt bereits fündig geworden sein. Der 18-jährige Stürmer Lukas Fridrikas von Regionalligist Seekirchen soll im Winter kommen. Seine Ausbeute in der laufenden Saison: 15 Treffer.

Für das Schlusslicht geht es am Freitag mit der nächsten schweren Aufgabe weiter. Die Schmidt-Elf ist in Kapfenberg zu Gast. "Wir leben, punkten ständig, uns fehlt natürlich ein Dreier. Wir verwenden derzeit die Eichhörnchentaktik. In Kapfenberg wollen wir überraschen."

Beim LASK wurde die Freude über den 3:1-Sieg gegen Kapfenberg durch den starken Auftritt von Titelkonkurrent Lustenau am Tag danach getrübt. Die Vorarlberger gewannen entgegen aller Erwartungen deutlich mit 5:3 bei Leader Liefering. Den Schwarz-Weißen fehlen weiterhin zwei Punkte auf den Aufstiegsplatz. Am Freitag zu Hause gegen den FAC sind drei Punkte fix eingeplant.

ist auch auf Facebook.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen