Österreich

Blau Weiß will vor Derby neuen Trainer präsentieren

Heute Redaktion
Teilen
Picture
Bild: GEPA

Nach der Entlassung von Trainer Willi Wahlmüller läuft die Suche nach einem Nachfolger bei Erstliga-Schlusslicht Blau Weiß auf Hochtouren. Noch vor dem Derby gegen den LASK am Freitag wollen die Linzer einen neuen Coach präsentieren. Im Cup wird morgen noch Sportchef David Wimleitner aushelfen.

Vergangenen Donnerstag musste Willi Wahlmüller (49) nach nur zwei Punkten aus neun Spielen gehen (). Nur 24 Stunden vor dem Match in Wattens wurde ihm dieser Schritt in einer kurzfristig anberaumten Vorstandssitzung mitgeteilt.

Während Sportchef David Wimleitner interimistisch übernahm, läuft im Hintergrund die Suche intensiv nach einem Nachfolger."Wir haben am Wochenende bereits mehrere Gespräche geführt. Vier Trainer stehen in der engeren Auswahl", so Wimleitner am Sonntag zu "Heute". Bei den Anwärtern soll es sich um Gerald Baumgartner, Gerhard Schweitzer, Klaus Schmidt und Bruno Friesenbichler handeln. Wobei Baumgartner auch bei OÖ-Ligist Oedt gehandelt wird.

Die Linzer wollen den Nachfolger so rasch wie möglich präsentieren. Wimleitner: "Im Bestfall sitzt der neue Mann bereits im Derby am Freitag auf der Bank."

In Wattens (0:0) nahm Wimleitner zusammen mit 1-b-Trainer Max Babler auf der Betreuerbank Platz. Auch im Cup am Dienstag gegen Kitzbühel wird er aller Voraussicht nach noch die Mannschaft aufstellen. Er sagt aber deutlich: "Auf Dauer muss ich das nicht haben. Ich agiere lieber im Hintergrund."

Mehr News auf der  

;