Blaualgen-Alarm in der Triesting bei Trumau

In der Triesting gibt es derzeit Blaualgen.
In der Triesting gibt es derzeit Blaualgen.Marktgemeinde Trumau
In der Triesting bei Trumau ist baden derzeit keine gute Idee. Blaualgen haben sich gebildet. Diese sind für Mensch und Tier gefährlich.

Bei den heißen Temperaturen suchen viele eine Abkühlung in Bäder, Seen oder in Flüssen. In der Triesting in Trumau ist derzeit jedoch Vorsicht geboten. Bürgermeister Andreas Kollross warnt vor dem Badevergnügen im Fluss. Grund: Blaualgen.

Blaualgen sind giftig

Diese Bakterien sind für Mensch und Tier gefährlich. Die umgangssprachlich „Blaualgen“ genannten Einzeller gehören zu einer uralten Bakteriengruppe, den „Cyanobakteria“. Diese kommen hauptsächlich in Gewässern vor, können aber auch am Land bestehen. "Derzeit ist daher dringend anzuraten, Gewässer mit Blaualgenblüten zu meiden. Selbst wenn keine sichtbare Algenblüte am Gewässer vorliegt, können giftige Blaualgen durch die Strömung stromab transportiert werden", mahnt Kollross. 

Diese Krankheiten können auftreten

Blaualgen produzieren Gifte, die für viele Tierarten und auch den Menschen sehr unangenehm werden können. Vor allem Hunde sind gegen diese Gifte sehr empfindlich und können nach Kontakt sogar sterben. Schwimmen Menschen in verseuchtem Wasser, verursachen Cyanobakterien (oftmals lästige) Hautirritationen oder Schleimhautreizungen, wie etwa Bindehautentzündungen. Wenn man die Cyanobakterien verschluckt, können Übelkeit, Erbrechen, Fieber, Atemwegserkrankungen oder Durchfall die Folge sein. Kleinkinder, die beim Plantschen Wasser schlucken und geschwächte Menschen sind besonders gefährdet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
KrankheitTrumau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen