Was Sie über den Blauen Supermond wissen müssen

Gleich drei Himmelsphänomene in einer Nacht: Am Mittwochabend gibt es einen Blauen Supervollmond zu sehen, der auch ein Blutmond ist.

Am Mittwoch kommt es zu einem sogenannten Blue Moon. Das heißt, es ist zum zweiten Mal in einem Monat Vollmond. Weil das so selten ist, gibt es die englische Redewendung "Once in a blue moon". Das heißt, etwas tritt nur sehr selten ein.

Doch es ist nicht das einzige Himmelsphänomen. Wie schon am 3. Dezember und am 2. Jänner ist der Mond der Erde derzeit besonders nahe. Er ist deshalb auch ein Supervollmond.

Nur alle 150 Jahre

Weil die Erde ihren Schatten auf den Mond wirft, erscheint er zudem auch noch dunkelrot, was als Blutmond bezeichnet wird. Alles in allem blüht uns also ein Blauer Super-Blut-Vollmond. Das geschieht nur rund alle 150 Jahre.

Ein wahrhaft monumentales Jahrhunderthimmelsereignis steht uns also bevor. Auch wenn es bei uns leider nicht ganz so gut zu sehen sein wird wie in Zentral- und Ostasien, Australien, im Pazifik und in Spitzbergen. Sind Sie trotzdem gut genug darauf vorbereitet? (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Weltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen