Blaulicht auf Pkw gepackt: Burschen spielten Polizei

Als Zivilstreife der Polizei getarnt hielten vier Jugendliche Mopedlenker zur vermeintlichen Verkehrskontrolle an.
Als Zivilstreife der Polizei getarnt hielten vier Jugendliche Mopedlenker zur vermeintlichen Verkehrskontrolle an.Getty Images/iStockphoto
Mit Blaulicht am Autodach hielt im Bezirk Rohrbach eine Gruppe von Teenies Mopedfahrer auf – weil ihnen langweilig war.

Gemeinsam mit Freunden versuchte sich ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach Freitagnacht die Zeit zu vertreiben. Die Teenies stiegen ins Auto und fuhren los. Der 17-Jährige saß dabei selbst am Steuer. 

Um 22 Uhr war der mit den vier Jugendlichen besetzte Pkw im Gemeindegebiet von Oepping (Bez. Rohrbach) unterwegs. Während der Fahrt packte plötzlich einer der Burschen, ein 15-Jähriger am Beifahrersitz, ein (Einsatz-)Blaulicht auf das Dach des Wagens.

15-jährigen Mopedlenker angehalten

Auf einem Güterweg traf das Quartett dann auf einen jungen Mopedlenker. Der 15-Jährige fuhr direkt vor ihnen. Wegen des eingeschalteten Blaulichts hielt der Lenker am rechten Fahrbahnrand an, weil er eine Verkehrskontrolle durch eine Zivilstreife der Polizei vermutete.  

Auch der 17-Jährige hielt kurz das Auto an und einer der Burschen schrie aus einem der geöffneten Autofenster "He Alter, habe die Ehre". Dann fuhren die Vier weiter, ließen den Mopedfahrer irritiert zurück. 

Opfer mögen sich bei Polizei melden

Kurz darauf hielten sie auf die selbe Art einen weiteren bisher noch unbekannten Mopedlenker auf. Die Polizeiinspektion Rohrbach bittet weitere Verkehrsteilnehmer, sich unter 059 133/4250 zu melden. 

Die Burschen werden angezeigt. Als Grund für ihre Aktion gaben sie Langeweile an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
PolizeiVerkehrRohrbachOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen