Bleichmittel statt Benzin im Tank: Explosionsgefahr

Symbolbild
SymbolbildBild: iStock

Brenzlige Situation in Deutschland: Ein Jäger füllte aus Versehen Wasserstoffperoxid anstatt Benzin in seinen Tank. Es herrschte akute Explosionsgefahr.

Mehrere Wohnhäuser im deutschen Ort Schlangenbad in Wiesbaden mussten am Dienstagabend evakuiert werden. Ein Jäger hatte aus Versehen Wasserstoffperoxid in den Tank seines Wagens geschüttet.

Das Bleichmittel wird von Jägern zum Bleichen ihrer Jagdtrophäen verwendet. Wahrscheinlich stand die beiden Kanister mit Benzin und Wasserstoffperoxid in einer Hütte nebeneinander.

Durch die Verwechslung entstand akute Explosionsgefahr. Das Auto wurde zu einer Autowerkstatt abgeschleppt, auch die Feuerwehr wurde angefordert.

Die Einsatzkräfte musste mehrere Wohnhäuser im Umkreis evakuieren und die Hauptdurchfahrtsstraße für mehrere Stunden sperren.

Schließlich rückten Fachkräfte eines Chemikonzerns an, die den Florianis dabei halfen, das Gefahrengut abzutransportieren. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwocheFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen