Blinde Liebe: Ganzes Vermögen verloren!

Der langmähnige, blonde Lockenschopf war ebenso falsch wie die rührselige Geschichte von offenen Krankenhausrechnungen: Innerhalb von fünf Jahren entlockte die attraktive Nachtclub-Tänzerin einem alleinstehenden Angestellten (37) aus St. Florian bei Linz insgesamt 160.000 Euro – Anzeige wegen Betrugs!
Bereits 2005 hatte der ledige Oberösterreicher die langbeinige Go-Go-Tänzerin in einem slowakischen Etablissement kennengelernt. Offenbar betört von der damals 24-jährigen Slowakin, erwies sich der Angestellte als ebenso mitfühlender wie spendabler Galan der Blondine:

Einmal waren es 15.000 Euro an Spitalskosten für die kranke Mutter, dann finanzielle Engpässe nach einem Hauskauf – die laufenden Überweisungen an die überdies verheiratete slowakische Angebetete verschlangen alle Ersparnisse des Mannes.

Mehr noch: Der Florianer musste sogar Kredite aufnehmen, erregte so auch das Misstrauen seiner Bank. Das Linzer Landeskriminalamt deckte jetzt den Schwindel der Tänzerin auf.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen