Blinder Patrick (23) läuft beim Triathlon allen davon

Patrick Bitzinger (23) aus Groß Gerungs (Zwettl) wurde mit 14 Jahren blind. Einschränken lässt er sich durch den Schicksalsschlag aber nicht.
Patrick Bitzinger aus Groß Gerungs (Zwettl) lässt sich nicht so leicht unterkriegen. Mit 14 Jahren wurde der jetzt 23-Jährige aufgrund von medizinischen Komplikationen plötzlich blind.

Wegen eines angeborenen Wasserkopfs, wurde ihm als Baby ein Shunt (Anm.: künstliche "Leitung", damit die Hirnflüssigkeit abfließen kann) eingesetzt. Zwei Mal verstopfte das Implantat, beim zweiten Mal übte die aufgestaute Flüssigkeit so starken Druck auf seinen Sehnerv aus, dass er binnen kürzester Zeit erblindete. "Ich sehe jetzt nur Umrisse auf drei bis vier Meter", erzählt er im "Heute"-Gespräch.

Mit Begleitperson voll auf Zack

Seiner Liebe zum Sport tat das aber keinen Abbruch: Der lebensfrohe junge Mann radelte fünf Jahre lang im Nationalteam, wurde bereits österreichischer Meister im Triathlon.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit einem Begleitläufer und -schwimmer sowie am Tandem hängt er seit Jahren sämtliche Konkurrenz ab. "Beim Schwimmen ist man mit einem Gurt verbunden, beim Laufen mit einem Band am Handgelenk", so der 23- Jährige. Auch Skifahren und Langlaufen zählen zu seinen Hobbies.

Patrick wohnt in WG in Wien

Den Alltag meistert er alleine, ist mit Blindenstock in ganz Wien unterwegs, wo er mit zwei "Sehenden", wie er sie nennt, in einer WG lebt. „Ich versuche alles selbst zu machen und lasse mir auch nicht gleich helfen", lacht er.

Derzeit arbeitet der gebürtige Waldviertler als Technikassistent beim Blinden- und Sehbehindertenverband, macht nebenbei eine Ausbildung zum Personal Fitness-Trainer. „Das ist meine Zukunft", schwärmt er.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
Groß GerungsNewsNiederösterreichTriathlonSport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen