Blinder Tiroler bezwingt den Mount Everest

Im Morgengrauen schaffte Andy Holzer den Gipfelsieg am Everest
Im Morgengrauen schaffte Andy Holzer den Gipfelsieg am EverestBild: reuters
Andy Holzer ist der zweite Blinde, der in Begleitung den höchsten Berg der Welt bestiegen hat. Alle Details zum sensationellen Gipfelsturm.

Es ist eine Leistung, die man nicht hoch genug schätzen kann: Der 50-jährige blinde Osttiroler Andy Holzer hat den Mount Everest bezwungen!

Nach Angaben seines Teams hat der hauptberufliche Masseur sein Ziel "gesund und munter" erreicht. Am 3. April war der von Geburt an blinde Mann mit seinen Begleitern Wolfgang Klicker und Klemens Pichler zum Aufstieg gestartet, jetzt meldet das Onlineportal "dolomitenstadt.at" den Gipfelsieg. Und Holzer selbst berichtet: "Es war ein Aufstieg ohne Stau, es waren kaum Leute unterwegs."

8.848 Meter, minus 26 Grad

Zudem war Holzer – er lebt im osttiroler Tristach – der zweite Blinde, der den Gipfel über die schwierige Nordroute erreichte. Seine Frau schrieb im Blog des Ausnahmesportlers: "Andy und seine Gruppe haben den Gipfel um 7.10 Uhr bei minus 26 Grad erreicht!" Mittlerweile sind die Extremalpinisten von 8.848 Metern wieder wieder abgestiegen und werden in den nächsten Tagen ins Basislager zurückkehren. (wapo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsAntonia aus Tirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen