Audi mit "Holzramme" für Juwelier-Coup präpariert

Mit einem improvisierten Rammbock zerstörten die drei Verdächtigen die Tür des Schmuckgeschäfts. Jetzt fahndet die Polizei nach den Einbrechern.

Drei bisher unbekannte Täter zerstörten am 10. Februar 2020, gegen 03:45 Uhr, die Auslagenscheiben eines Schmuckgeschäftes in der Salzburger Altstadt.

Nach bisherigen Erkenntnissen bedienten sie sich dazu eines schwarzen Audi, vermutlich A6, an welchem im Bereich des Kofferraumes eine Holzramme befestigt war.

Anschießend erbeuteten sie im Geschäftsinneren zahlreiche Uhren und Schmuck in noch unbekannter Menge. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher negativ.

Tathergang, Schadenshöhe und Hintergründe sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen des Landeskriminalamtes Salzburg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSalzburger FestspieleEinbruchEinbruchWeniger als 300 kcal

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen