Blitzschlag? 10 Kühe aus Flammenhölle gerettet

Das Gebäude stand in Vollbrand.
Das Gebäude stand in Vollbrand.Bild: Feuerwehr Altmelon
Großeinsatz für die Feuerwehren am Dienstagabend im Waldviertel: Ein Stallgebäude stand in Vollbrand.
Großalarm am Dienstagabend in Großpertenschlag, einem Ortsteil von Altmelon im Bezirk Zwettl: Vermutlich aufgrund eines Blitzschlags ging das Wirtschaftsgebäude auf einem Bauernhof in Flammen auf, binnen kürzester Zeit stand die Scheune in Vollbrand.

Zehn Kühe konnten gerade noch rechtzeitig aus dem Feuer geholt werden, rund 150 Florianis kämpften stundenlang gegen die Flammen – auch, um ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus zu verhindern, wie Franz Resperger, Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos NÖ, schildert.

Wasser-Shuttle der Bauern

Nach rund fünf Stunden konnte endlich "Brand aus" gegeben werden, die Löscharbeiten waren durch das in der Scheune gelagerte Heu massiv erschwert worden, immer wieder flammten Glutnester erneut auf.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Um nicht auf dem Trockenen zu sitzen, halfen die benachbarten Landwirte aus, setzten ihre Traktoren mit Güllefässern als Shuttle Service ein und befüllten damit die Tanklöschfahrzeuge der Feuerwehr.

Verletzt wurde bei dem Brand niemand, die Polizei ermittelt nun die genaue Brandursache.

(nit)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
AltmelonNewsNiederösterreichFeuerwehrBrand/Feuer

CommentCreated with Sketch.Kommentieren