Blöd gelaufen! Einbrecher lösen Brandmelder aus

Polizisten durchsuchen nach einem Einbruch mit Hunden das Firmengebäude in Wels.
Polizisten durchsuchen nach einem Einbruch mit Hunden das Firmengebäude in Wels.Bild: Matthias Lauber
Sie wollten einen Tresor aufflexen – und lösten damit den Brandmelder aus. Einbrecher in Wels stellten sich dümmer an, als die Polizei erlaubt.

Alles verlief zunächst nach Plan. Die Einbrecher gelangten ganz unproblematisch in die Büroräume eines Unternehmens in Wels-Lichtenegg.

Auch der Tresor war schnell gefunden. Offenbar kannten sich die Täter aus. Mit einer Flex wollten sie dann den Safe knacken.

Und genau da war der Haken! Durch den Funkenflug beim Aufflexen entstand Rauch – und dieser löste den Brandmelder aus. Das laute Piepsen setzte dem Einbruch schneller einen Schluss als es den Tätern lieb war.

Ohne einen einzigen Cent Beute mussten sie die Flucht ergreifen.

Die Polizei war zwar rasch zur Stelle – umstellte mit Polizeihunden das Gebäude. Und durchsuchte systematisch die Büroräume. Doch die Einbrecher finden konnte sie nicht mehr.

Jetzt werden Spuren ausgewertet, um den Pannen-Tätern doch noch auf die Schliche zu kommen.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltwocheGood NewsOberösterreichEinbruchPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen