Blogger (25) stürzt bei Weltreise von Berg – tot!

Benjamin Aumayr verunglückte tödlich auf seiner Weltreise.
Benjamin Aumayr verunglückte tödlich auf seiner Weltreise.Bild: Privat

Sieben Monate war Benjamin Aumayr (25) aus Freistadt (OÖ) auf Weltreise, Samstag hätte er heimkommen sollen. Doch er starb auf einem Berg in Südafrika.

Er war in Australien, Neuseeland, Thailand und Südamerika. Im Internet bloggte er auf benjamintravels.wordpress.com seine Weltreise-Erlebnisse. Südafrika war seine letzte Station, am Samstag hätte er nach sieben Monaten heimkommen sollen.

Doch auf einem Berg in Südafrika passierte ein furchbares Unglück. Seine Eltern, Freunde und Bekannte werden Benjamin Aumayr nie mehr lebendig wiedersehen. Er wird nicht erzählen können, was er alles erlebt hat.

Der 25-Jährige aus Schönau (Bez. Freistadt) ist auf einem Berg nahe Johannesburg abgestürzt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Das berichtet die "BezirksRundschau", die Benjamins Onkel, der Bürgermeister von Schönau ist, am Telefon erreichte. Herbert Haunschmied beschreibt seinen Neffen als freundlichen, hilfsbereiten und mutigen Burschen. Benjamin, der auch als Fußballer bei der Union Schönau aktiv war, arbeitete zuletzt als technischer Angestellter bei der Firma Engel in Schwertberg.

In Erinnerung wird Benjamin mit seinem Reise-Blog bleiben. Dort sind die Fotos seiner Weltreise zu sehen. Sie zeigen Benjamin als Abenteurer, der alle Kontinente besuchte. Lächelnd und glücklich. So, wie er gelebt hat.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Windhaag bei FreistadtGood NewsOberösterreichUnglück

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen