Bloggerin zeigt, wie Reisen im Corona-Jahr möglich ist

Die Reise-Bloggerin Sharon Waugh hat sich für ihren Urlaub heuer etwas besonderes einfallen lassen.
Die Reise-Bloggerin Sharon Waugh hat sich für ihren Urlaub heuer etwas besonderes einfallen lassen.Screenshot Instagram
Bloggerin Sharon Waugh hat sich auf humoristische Weise überlegt, wie man im Corona-Jahr 2020 auf Reisen gehen kann.

Eigentlich ist Reise-Bloggerin Sharon Waugh aus Südafrika viel unterwegs. Sie betreibt den Blog "thesharonicles.com" und hat bereits 57 Länder besucht. Doch die Corona-Pandemie macht auch ihr einen Strich durch die Rechnung. Weite Fernreisen sind derzeit nur schwierig durchzuführen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Für ihren Urlaub hat sich die Influencerin nun etwas besonderes ausgedacht. Waugh nimmt die Situation mit Humor und bleibt in ihrer Heimatstadt Kapstadt, dennoch möchte sie weiterhin auf Instagram vor beliebten Sehenswürdigkeiten rund um die Welt posieren und hat dafür kreative Ideen.

So hat sie etwa die Oper in Sydney aus Geschirr oder das Taj Mahal in Indien aus Klopapier nachgestellt. Ein cooles Surf-Foto am Strand gibt's zwar heuer leider nicht, dafür muss ein Bügelbrett in der Küche herhalten.

"Ich werde so lange an meinen Posen üben, bis ich wieder auf Reisen gehen kann", schreibt Waugh auf Instagram. Den Followern gefällt's.

Ihre Liebe zum Reisen hat Waugh als Crewmitglied auf einem Kreuzfahrtschiff entdeckt. Heute schreibt sie darüber, was sie in dieser Zeit erlebt hat. 

Für ihren "lustigen Urlaub" 2020 greift sie auch auf Bilder von bekannten Reise-Influencern zurück. Ihr letztes reales Reise-Foto stammt vom Dezember 2019, damals hat sie tatsächlich das Taj Mahal in Indien besucht.

Nav-AccountCreated with Sketch. str TimeCreated with Sketch.| Akt:
ReisenInstagram

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen