20.000 Blumen als Dank für Rotkreuz-Mitarbeiter

Josef Schmoll und Andrea Winter vom Roten Kreuz und all ihre Mitarbeiter freuen sich über das blühende Dankeschön.
Josef Schmoll und Andrea Winter vom Roten Kreuz und all ihre Mitarbeiter freuen sich über das blühende Dankeschön.Bild: Rotes Kreuz NÖ/ D.Koller.
Der Blumenenhändler B&B schickte 20.000 Schnittblumen als Dank an Rot-Kreuz-Mitarbeiter. Das blühende Dankeschön kommt gut an bei den hart arbeitenden Einsatzkräften.
Mit Blumen zeigte "Blumen B&B"-Inhaber Robert Bigl den Rot-Kreu- NÖ-Mitarbeitern, wie wichtig sie in diesen schwierigen Zeiten für die Gemeinschaft sind und sagte so elegant "Danke": Bevor auch der Großflorist seine Geschäfte schließen musste, schickte Bigl die Lieferung an diejenigen, die aktuell besonders hart Arbeiten müssen.

Den ganzen Tag mit der Lieferung beschäftigt

29 Rotkreuz-Standorte in Niederösterreich wurden mit über 20.000 Blumen vom Floristen beliefert. "Die Frauen und Männer, die beim Roten Kreuz arbeiten, sind in Zeiten wie diesen eine Stütze der Gesellschaft", so Robert Bigl, der seit 30 Jahren von Guntramsdorf (Bezirk Mödling) aus seine Blumen in die 65 Filialen in Österreich verschickt. Er will damit zeigen, dass diese Arbeit wertgeschätzt wird.

"Wir freuen uns über dieses geradezu farbenfrohe Signal und Dankeschön für die Leistung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ob Hauptberufliche, Freiwillige, Zivildienstleistende oder Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Freiwilligen Sozialjahres, beim Roten Kreuz helfen alle zusammen" bedankte sich Rotes Kreuz NÖ-Präsident Josef Schmoll.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
GuntramsdorfNewsNiederösterreichCoronavirus