Blutiger Sonntag: Polizist in Ottakring angeschossen

Bild: Leserreporter Peter Beischlager

Polizisten haben am Sonntag einen Randalierer in Wien erschossen. Dabei wurde auch ein Beamter verletzt. Jetzt wurde bekannt: Eine Kugel aus einer Polizeiwaffe durchschlug seinen Oberschenkel.

Bei dem Einsatz, der einen Randalierer in Ottakring das Leben kostete, wurde auch ein Polizist schwer verletzt. Eine Kugel aus einer Polizeiwaffe dürfte den linken Oberschenkel des Beamten durchschlagen und im rechten Oberschenkel stecken geblieben sein.

Direktschuss oder Querschläger?

Die Ermittler rekonstruieren nun den Ablauf des blutigen Sonntags. Unklar ist noch, ob der Beamte durch einen Direktschuss oder einen Querschläger getroffen wurde. Ärzte operierten den Verletzten im AKH, drei Polizisten werden psychologisch betreut.

Bei dem Einsatz war ein 37-Jähriger mit zwei Messern auf Polizeibeamte losgegangen. Diese eröffneten das Feuer; der Randalierer stürzte getroffen zu Boden. Er starb noch an Ort und Stelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen