Blutiges Bangkok-Epos mit Ryan Gosling

Bild: Constantin Film

In Nicolas Winding Refns kultigem Neo-Noir-Streifen "Drive" (2011) schlüpfte Ryan Gosling in die Rolle eines wortkargen Stunt- und Fluchtwagenfahrers, der es im Alleingang mit einem Verbrechersyndikat aufnimmt. In Refns Neuling "Only God Forgives" spielt Gosling einen Unterwelt-Boss in Bangkok: Das Blut spritzt zuweilen meterweit und Dialoge bleiben Mangelware.

In Nicolas Winding Refns kultigem Neo-Noir-Streifen " in die Rolle eines wortkargen Stunt- und Fluchtwagenfahrers, der es im Alleingang mit einem Verbrechersyndikat aufnimmt. In Refns Neuling "Only God Forgives" spielt Gosling einen Unterwelt-Boss in Bangkok: Das Blut spritzt zuweilen meterweit und Dialoge bleiben Mangelware.

) den Vater der Toten dazu an, Billy umzubringen.

Chang lebt nach einem strikten Ehrenkodex, in dem es keinen Platz für Gnade oder Erbarmen gibt. Nachdem der Vater des Mädchens Billy den Schädel eingeschlagen hat, muss er sich selbst vor Chang verantworten - schließlich hat er seine Tochter in einem Bordell anschaffen lassen. Der Polizist zückt ein Schwert, das er, unter seiner Kleidung verborgen, am Rücken trägt und trennt dem Mann einen Arm vom Körper ab. Danach singt er seinen Kollegen in einer Karaoke-Bar ein Ständchen.

Entrückte Traumwelt

Vieles in "Only God Forgives" wirkt fremd, exotisch und verstörend. Die Charaktere schreiten geisterhaft durch die neonbeschienenen Straßen Bangkoks, das mit seinem fernöstlichen, mystisch aufgeladenen Ambiente den Eindruck einer surrealen Traumwelt erweckt. Wen wundert es da noch, dass Julian ein Callgirl ().

Mama Fatale

Crystal ist der Kopf des verbrecherischen Familienbetriebs und organisiert das Drogengeschäft in den USA. Billys Leiche ist noch nicht kalt, da steht sie bereits an Julians Türschwelle und verlangt von ihm, den Tod seines Bruders zu rächen. Es ist nicht der erste Auftrag dieser Art, den Crystal ihrem Spross erteilt. Julian hat für sie schon seinen Vater ermordet - weswegen er ins Exil nach Bangkok fliehen musste.

Was die Vergeltung für Billys Ableben anbelangt, steckt Julian allerdings im Zwiespalt. Sein Bruder war nicht nur Mamis Liebling, sondern auch ein gewalttätiger Psychopath, der - zumindest nach Julians Ansicht - nicht zu Unrecht ein grausames Ende gefunden hat. Als er nicht sofort zur Tat schreitet, engagiert Crystal einen Handlanger, um den Job zu erledigen. Bald steht sie selbst auf der Todesliste von Chang.

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

Crystal passt nicht so recht in die von Männern dominierte Traumwelt von Refns Bangkok, die auf Ehre, Schuld und Sühne aufgebaut ist. Das zeigt sich unter anderem in ihren vergleichsweise exzessiven Wortspenden, die sie vom Rest der Figuren deutlich abgrenzt. Denn prinzipiell gilt in "Only God Forgives": hartgesottene Männer sprechen nur, wenn es sich absolut nicht vermeiden lässt.

Während er auf Dialoge weitgehend verzichtet, setzt Nicolas Winding Refn auf eine bildgewaltige, atmosphärisch dichte Erzählweise. "Only God Forgives" ist ein grandioser visueller Trip, der mit seinen expliziten Gewaltdarstellungen und seinen schweigenden Hauptakteuren jedoch nicht jedermanns Geschmack treffen wird.

Kinostart in den heimischen Kinos ist am 19. Juli 2013.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen