Blutspur in verunfalltem Pkw gibt Rätsel auf

In der Nacht auf Montag überschlug sich ein Pkw im Gemeindegebiet von Söll, Tirol. Vom Unfalllenker oder der Unfalllenkerin fehlt bis dato jede Spur. 

In der Nacht auf Pfingstmontag ereignete sich in Söll ein schwerer Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Eine in der Nähe wohnende Zeugin hörte den nächtlichen Unfall und alarmierte die Einsatzkräfte. Bei deren Eintreffen stellten sie fest, dass sich der Lenker bereits aus dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug befreien konnte und die Unglücksstelle verließ. 

Auf Grund der Blutspur im Wageninneren kann aber davon ausgegangen werden, dass sich der unbekannte Lenker bei dem Unfall verletzt hat. Die Freiwillige Feuerwehr Söll und die Diensthundestreife führten noch in der Nacht eine Suche im Umfeld der Unfallstelle durch. Diese verlief allerdings negativ.

Auch an der Adresse des Zulassungsbesitzers konnte niemand angetroffen werden. Weitere Erhebungen zum Unfallgeschehen werden von der Polizei in Söll geführt. Im Einsatz standen 24 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Söll, vier Polizeistreifen und die Rettung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
SöllVerkehrsunfallPolizeiStraßenverkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen