BMW-Duo stoppte Auto, dann stachen Männer zu

Bild: Fotolia / Symbolbild

Ein 27-jähriger Puchkirchner war mit einem Auto in der Nacht auf Donnerstag im Bezirk Vöcklabruck unterwegs, als ihn ein BMW ausbremste. Die Insassen des Autos forderten Geld. Als der Oberösterreicher nicht zahlen wollten, stachen sie zu. Die Täter sind flüchtig.

Wie im Wilden Westen ging es in der Nacht auf Donnerstag laut ORF auf der Ungenacher Landesstraße zu. Ein Puchkirchner war Richtung Ungenach unterwegs, als ihn in Timelkam ein Auto überholte. Der ältere BMW reihte sich vor dem 27-Jährigen ein, dann bremster der fremde Wagen ab und zwang so auch den Oberösterreicher zum Abbremsen.

Der Beifahrer des BMW stieg aus und brach mit dem 27-jährigen Einheimischen einen Streit vom Zaun.Nun mischte sich auch der Fahrer ein. Gemeinsam wollten sie vom Oberösterreicher Geld haben. Als sich dieser weigerte zu zahlen, zückte einer der beiden BMW-Insassen ein Messer und stach den 27-Jährigen damit in die Brust. Dann ergriffen die beiden Männer die Flucht.





Der Einheimische schaffte es trotz der Stichwunde noch, aus eigener Kraft ins Spital zu kommen. Von den Tätern fehlt jede Spur, die Suche läuft jedoch.



Täterbeschreibung: Beide Angreifer sind zwischen 30 und 35 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß. Sollten Sie Informationen haben, wenden Sie sich bitte an die nächste Polizeidienststelle.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen