Bob Hoskins (71) nach Lungenentzündung tot

Bild: DANIEL DEME (EPA FILE )

Der britische Schauspieler Bob Hoskins ist tot. Der Publikumsliebling mit der kleinen, rundlichen Gestalt und dem stechenden Blick wurde 71 Jahre alt. Neben seinen Rollen machte sich Bob Hoskins auch als Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent einen Namen. Der kranke Star starb an einer Lungenentzündung.

Der britische Schauspieler Bob Hoskins ist tot. Der Publikumsliebling mit der kleinen, rundlichen Gestalt und dem stechenden Blick wurde 71 Jahre alt. Neben seinen Rollen machte sich Bob Hoskins auch als Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent einen Namen. Der kranke Star starb an einer Lungenentzündung.

Hoskins Paraderolle war die des abgehalfterten Privatdetektivs Eddie Valiant in "Falsches Spiel mit Roger Rabbit". Generell spielte Hoskins mit Vorliebe Verbrecher oder harte Typen - jedoch mit rauer Schale und weichem Kern. Tausende Fans liebten Hoskins für seine Rollen in "Hook", "Meerjungfrauen küssen besser", "Nixon" oder "Unleashed - Entfesselt". Seinen letzten großen Auftritt als Schauspieler hatte Hoskins in "Snow White and the Huntsman". Für die Rolle als Häftling George in dem Streifen "Mona Lisa" war er für den Oscar nominiert.

2011 wurde bei Hoskins eine Parkinson-Erkrankung diagnostiziert. Im August 2012 gab er aufgrund dessen seinen Rückzug aus dem Filmgeschäft bekannt. Nun erlag der charismatische Schauspieler einer schweren Lungenentzündung. Er hinterlässt seine Frau Linda Banwell, die er 1982 heiratete, sowie zwei Kinder aus der Ehe mit Banwell und ebenfalls zwei Kinder aus der Ehe mit Jane Liversey von 1967 bis 1978. "Wir sind erschüttert vom Tod unseres geliebten Bob", heißt es in dem Schreiben, das von Hoskins Frau Linda und den Kindern Alex, Sarah, Rosa und Jack unterzeichnet ist.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen